Hof Eichsfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Hof Eichsfeld war ein Anwesen in der Würzburger Altstadt.

Lage

Der Hof Eichsfeld lag in der heutigen Adresse Ursulinergasse 11, Ecke Klostergasse.

Geschichte

Das Gebäude wurde 1328 errichtet. Der damalige Besitzer, der Händler Emil Rößler, ließ im Jahre 1913 das Haus mit seinem schönen Fachwerke restaurieren. Oberhalb des Tores wurde die Inschrift angebracht: Hof Eichsfeld 1328 * 1913. Das Wappen oberhalb der Türe enthielt zwei nach oben gekehlte, sich krümmende Fische. Auf dem Helm als Helmzier war ein wachsender bärtiger Mann, der einen Schlüssel hält, abgebildet. Beim Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde der Hof zerstört.

Heutige Nutzung

Heute ist an gleicher Stelle ein Dentallabor untergebracht.

Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …