Haus der Musik (Eibelstadt)

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Das Haus der Musik ist eine Veranstaltungshalle in Eibelstadt.

Geschichte

In der ehemaligen Obst-Lagerhalle der Genossenschaft entstand eine Heimat der örtlichen Musikgruppen der Stadt. 2001 beschloss der Stadtrat, das Grundstück der Absatzgenossenschaft für Obst- und Gartenbauerzeugnisse Sommerhausen zum gleichen Preis zurückzukaufen, wie dies die Genossenschaft im Jahr 1978 erworben hatte. Nach kurzzeitiger Verpachtung und Leerstand beschloß der Stadtrat die Halle als künftige Heimat für den Allgemeiner Turn- und Gesangverein Eibelstadt e.V., die Feuerwehrkapelle Eibelstadt e.V. und die Eibelstadter Guggemusik herzurichten. Am 26. März 2009 genehmigte das Landratsamt Würzburg den Bauplan und der Umbau und die Sanierung begannen. Auf Anraten des Bauausschusses wurde nach einem Hochwasser die Außenhaut noch einmal teilweise geöffnet und die Außenwände abgedichtet Im Innern wurden zusätzliche Schächte eingebaut, die bei künftigen Hochwässern ein problemloses Abpumpen möglich machen. Im Herbst 2011 wurde das Haus der Musik seiner Bestimmung übergeben.

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …