Hans Link

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Link war Jurist und Oberamtsrichter.

Ehrenamtliches Engagement

Er wirkte ab 1900 als Vorstand des Verschönerungsvereins Aub. Er setzte sich maßgeblich für die Renovierung der Ruine Reichelsberg ein.

Posthume Würdigung

Seit 1951 wurde in Aub der Weg von der Gollachbrücke zum Sportplatz inoffiziell Hans-Link-Weg genannt. [1]

Quelle

  • Die Ruine Reichelsberg. In Auber Geschichtsblätter - Beiträge zur Auber Stadtgeschichte Nr. 6, 1. Jg. [1]

Einzelnachweise

  1. Main-Post: „,... gehen Sie über den Stadtratsbuckel’“ (8. Dezember 1951)