Hans Joachim Seitfudem

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Joachim Seitfudem (* 1944) ist Holzschnitzer und -bildhauer aus Bad Kohlgrub.

Leben und Wirken

Seitfudem begann 1958 eine Lehre als Holzbildhauer in Oberammergau und bestand 1961 die Prüfung an der Schnitzerschule. Danach war er zwei Jahre Zeitsoldat bei den Fallschirmjägern. 1968 legte er die Meisterprüfung in München in München ab. Meisterstück war der Schmerzensmann 2,80 in Eichenstamm, der sich heute im Franziskanerkloster in Würzburg befindet. Seit 1975 arbeitet er als selbstständiger Künstler in Bad Kohlgrub in Oberbayern und betreibt eine Werkstatt gemeinsam mit seinem Sohn Joachim.

Genre

Seitfudem gestaltete Heiligenfiguren in Unterfranken, Bayreuth, Mannheim und ganz Deutschland. Mehrere Ministerpräsidenten haben Figuren von ihm erworben bzw. in Auftrag gegeben. Er schnitzte und gestaltete überwiegend:

  • Krippen
  • Madonnen
  • Kruzifixe
  • Engel
  • Heilige
  • Profanfiguren

Ausstellungen

Seit 1975 macht Seitfudem Weihnachts- und Krippenausstellungen in Würzburg.

Werke in Würzburg und Umgebung

Siehe auch

Weblinks