Gerhard Bringmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Gerhard Bringmann

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Gerhard Bringmann (* 26. August 1951 in Münster/Westf.) ist Chemiker und war Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Bringmann studierte ab 1970 Chemie und Biologie in Gießen und Münster, wo er 1978 promoviert wurde. Als Post-Doktorand war er am Forschungszentrum für Naturstoffchemie nahe Paris. 1984 habilitierte er sich in Münster/Westf.

Professor in Würzburg

Von 1987 bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2016 war er als ordentlicher Professor Inhaber des Lehrstuhls für Organische Chemie an der Universität Würzburg und führt nun seine Forschungs‐ und Lehrtätigkeit im Rahmen einer Seniorprofessur mit unermüdlichem Einsatz fort. Er war Prodekan, Dekan, Senatsmitglied und Mitglied des Universitätsrates über viele Jahre. Von 2011 bis 2013 war er stellvertretender Vorsitzender und anschließend bis 2015 Vorsitzender des Senats der Universität.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt der Naturstoffchemie. Er befasste sich mit Isolierung, Strukturaufklärung, Biosynthese und Synthese von Naturstoffen aus Pflanzen, darunter auch pharmazeutisch wichtige Stoffe etwa gegen die Malaria. Unter anderem war er Sprecher des Sonderforschungsbereichs "Wirkstoffe gegen Infektionskrankheiten".

Ehrungen und Auszeichnungen

  • dreifache Ehrendoktorwürde verschiedener Hochschulen, u.a. der Universität Kinshasa/Kongo
  • 2019: Bene Merenti-Medaille in Gold

Siehe auch

Weblinks