Georg Weltz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Weltz war Ratsherr und Älterer Bürgermeister von Würzburg mit Unterbrechungen zwischen 1601 und 1613.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Als Besitzer des Hofes zur Sonne tritt er am 20. Dezember 1596 in einem Nachbarschaftsstreit in Erscheinung, der sich vor einem Gremium Würzburger Baugeschworener um den Abfluss des Abwassers aus beiden Höen und die Anbringung von zusätzlichen Tagfenstern dreht.

Bürgermeister von Würzburg[Bearbeiten]

Falck war zunächst von 1595 bis 1596 jüngerer Bürgermeister unter Johann Lachmann und ab 1601 bis 1602 älterer Bürgermeister und nochmals von 1607 bis 1608. Im Jahr 1610 ist er als Teilnehmer für die Stadt Würzburg am zweiten Landtag von Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn genannt, auf dem über die Verstärkung der Verteidigungsanlagen rund um die Festung Marienberg beraten wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Johann Nepomuk Buchinger, Julius Echter von Mespelbrunn, Bischof von Würzburg und Herzog von Franken, Verlag Voigt und Mocker, 1843, S. 344

Weblinks[Bearbeiten]


Vorgänger Amt Nachfolger
Eucharius Fleischmann Älterer Bürgermeister
1601 - 1602
Veit Gulmann


Vorgänger Amt Nachfolger
Veit Falck Älterer Bürgermeister
1608 - 1609
Martin Zinck


Vorgänger Amt Nachfolger
Jörg Weißbeck Älterer Bürgermeister
1612 - 1613
Wilhelm Nunsam