Georg Gasteiger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prof. Dr. Georg Gasteiger

Prof. Dr. Georg Gasteiger (* 1976 in Freising) ist Humanmediziner, Systemimmunologe und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Gasteiger studierte Medizin in München, Wien, Buenos Aires und New York. Nach der Promotion schloss er 2009 an der Technischen Universität München auch seine Facharztausbildung für Mikrobiologie, Virologie und Epidemiologie von Infektionskrankheiten ab. Als Postdoc ging er 2010 in die USA und forschte dort vier Jahre lang am Memorial Sloan-Kettering-Krebszentrum und am Howard Hughes Medical Institute. 2015 kam Gasteiger nach Deutschland zurück und baute an der Universität Mainz Forschungsgruppe auf, die das Zusammenspiel von angeborenem und erworbenem Immunsystem untersuchte. 2016 wechselte er auf eine Professur für Mikrobiologie und Molekulare Immunologie an die Universität Freiburg/Breisgau.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

2017 wurde er auf den Lehrstuhl für Systemimmunologie II der Universität Würzburg berufen. Gemeinsam mit Wolfgang Kastenmüller, Inhaber des Lehrstuhls für Systemimmunologie I, leitet er die neu gegründete Max-Planck-Forschungsgruppe für Systemimmunologie.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Sein wissenschaftliches Interesse gilt dem Wechselspiel des Immunsystems mit dem Organismus, insbesondere die Interaktion verschiedener Zellen des Immunsystems in lokalen Netzwerken und mit Zellen anderer Organsysteme.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]