Gässmauser

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gässmauser ist ein ehemals im Landkreis Würzburg gebräuchlicher Spottname für die Rimparer Bevölkerung.

Bedeutung[Bearbeiten]

Der zweiteilige Begriff setzt sich aus der regionalen Tierbezeichnung für männliche Hausziegen und eines bis 1969 geltenden Straftatbestandes des StGB und heutiger Ordnungswidrigkeit gemäß $ 3 Satz 1 Nummer 13 TierSchG in der Fassung von 2018 untersagter Handlung, die die Fachsprache unter Sodomie oder auch Zoophilie subsummiert. Nach nicht bewiesenen Gerüchten von Stammtischbrüdern soll es in der Vergangenheit einen derartigen Zwischenfall in Rimpar gegeben haben, der jedoch nie aktenkundig geworden ist.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]