Friedrich Domnich

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Domnich (* 9. Juni 1729 in Ofen bei Budapest; † 22. April 1790 in Würzburg) war fürstbischöflicher Hof-Waldhornist.

Familiäre Hintergründe

Von seinen fünf Kindern wurden alle Knaben Hornisten und die zwei Töchter Sängerinnen. Der älteste Sohn Arnold wanderte nach Amerika aus und der jüngste Sohn wurde Mitglied der Meininger Hofkapelle. Sein zweiter Sohn Heinrich komponierte bereits im Alter von zwölf Jahren und wurde Musikprofessor in Paris.

Leben und Wirken

Friedrich Domnich galt als Virtuose seines Musikinstrument und wurde in ganz Franken gefeiert. Er war Hornist in der fürstbischöflichen Hofkapelle in der Amtszeit von Adam Friedrich von Seinsheim und Franz Ludwig von Erthal.

Siehe auch

Weblinks