Franz Glückert

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Glückert (* 1936 in Reckenneusig/Lkr. Ebern; † 13. März 2003) war Betonbauer, Versicherungskaufmann und Sportvereinsvorstand.

Leben und Wirken

Er machte zunächst eine Ausbildung zum Betonbauer. 1961 zog er nach Versbach und war von 1971 bis zum Eintritt in den Ruhestand als Bezirksleiter einer Bausparkasse tätig.

Ehrenamtliches Engagement

1962 trat er in die dmalige DJK Versbach ein und war dort von 1990 bis 1995 zunächst zweiter und dann als erster Vorsitzender. Er führte für die DJK die Verhandlungen bei der Fusion zum Sportbund Versbach. Als Bauvorstand und Bauleiter sorgte Glückert am Maidbronner Weg für den neuen Sportplatz für Fußball- und Faustballabteilung sowie für ein Vereinsheim. Aktiv war Glückert auch in der Rochusbruderschaft und im Ortsverband der CSU.

Würdigung

Das Freiluftsportgelände des SB Versbach, die Franz-Glückert-Sportanlage wurde schon zu Lebzeiten nach ihm benannt.

Weblinks