Felix Magath

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Felix Magath

Wolfgang Felix Magath (* 26. Juli 1953 in Aschaffenburg) war Fußballnationalspieler, Bundeliga-Trainer und -manager und ist seit Januar 2020 Chef des Unternehmensbereichs "Global Soccer" bei Flyeralarm in Würzburg.

Sportliche Laufbahn

In der Jugend erlernte er das Fußballspielen ab 1960 beim VfL Nilkheim und beim TSV 1860 Aschaffenburg. 1972 unterschrieb er bei Viktoria Aschaffenburg in die Herrenmannschaft 1974 wechselte er zum Zweitligisten FC Saarbrücken und 1976 wurde er Bundesligaspieler beim Hamburger Sportverein, für den er zehn Jahre lang bis zu seinem verletzungsbedingten Karriereende auflief. Für die deutsche Nationalmannschaft kam er zwischen April 1977 und Juni 1986 zu 43 Einsätzen. Von Februar 2014 bis zum Saisonende war er Trainer beim FC Fulham in England und von 2016 bis 2017 Vereinstrainer in der Volksrepublik China.

Manager- und Trainertätigkeit

Als Nachfolger von Günter Netzer war er zwei Jahre lang Manager des Hamburger Sportvereins. Nach einem Jahr Pause arbeitete Magath zunächst für ein Jahr als Manager bei dem Zweitligisten 1. FC Saarbrücken, danach von 1990 bis 1992 in selber Position beim Bundesligisten Bayer Uerdingen, dem heutigen KFC Uerdingen 05, der 1991 in die 2. Bundesliga abstieg.

Als Spielertrainer begann er in der Saison 1992/93 in der viertklassigen Verbandsliga beim FC Bremerhaven. 1993 kehrte Magath zum HSV zurück und übernahm das Training der zweiten Mannschaft. Noch im selben Jahr wurde er als Trainerassistent von Benno Möhlmann vorgestellt und im Herbst 1995 als Cheftrainer der ersten Mannschaft dessen Nachfolger. Weitere Trainerstationen waren ab 1997 der 1. FC Nürnberg, Werder Bremen, Eintracht Frankfurt, VfB Stuttgart, FC Bayern München, VfL Wolfsburg und Schalke 04.

Sportliche Erfolge (Auszug)

Als Spieler

  • Fußballeuropameister 1980
  • Vize-Weltmeister 1982 und 1986
  • Dreifacher Deutscher Meister mit dem HSV

Als Trainer

  • UI-Cup: 2002 mit dem VfB Stuttgart
  • Deutscher Meister 2005 und 2006 mit dem FCB, 2009 mit Wolfsburg
  • DFB-Pokalsieger 2005 und 2006 mit dem FCB.
  • Trainer des Jahres 2003, 2005 und 2009

Tätigkeit in Würzburg

Felix Magath soll als Stratege die Fußball-Aktivitäten des Hauptsponsors der Würzburger Kickers beflügeln und den Boden bereiten für einen Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga. Er soll die Infrastruktur verbessern und die Nachwuchsförderung aufbauen helfen. In gleicher beratender Funktion ist er beim niederösterreichischen Verein FC Admira Wacker Mödling tätig, um den sich Magath ebenfalls für deren Sponsor Flyeralarm kümmern wird.

Ehrenamtliches Engagement

Magath engagiert sich auf verschiedenen Ebenen für Kinder in Not. Er unterstützte mehrfach die Hilfsorganisation Ein Herz für Kinder und ist Vorsitzender des Stiftungsrates der Phytokids-Stiftung, deren Zweck es ist, vier- bis zehnjährigen Kindern wichtige Natur- und Gesundheitsthemen verständlich nahe zu bringen.

Siehe auch

Weblinks