Feggrube

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Feggrube ist seit dem 26. September 1992 das Sportgelände der Turngemeinde Würzburg in der Sanderau, am südlichen Stadtrand von Würzburg. [1] Sie bietet einen Sportplatz, eine 400-Meter-Laufbahn, eine Weitsprunganlage, sowie Basketballfelder. Die vier zusammenhängenden Sporthallen sind multifunktional und bieten Platz für mehrere gleichzeitige Veranstaltungen. Zu dem Gelände gehört auch die Sportgaststätte Zur Feggrube. In unmittelbarer Nähe befindet sich die s.Oliver Arena.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgebend war die historische Flurlage Feggrube, die sich links und rechts der Bahnlinie Würzburg-Stuttgart befand. Feg kommt von fegen (kehren, sauber machen). [2]

Anreise[Bearbeiten]

  • Mit dem öffentlichen Personennahverkehr ist die Sportanlage über die Haltestelle Königsberger Straße erreichbar. Von dort sind es wenige Gehminuten bis zum Sportzentrum.
  • Mit dem PKW: A3 Ausfahrt Würzburg-Heidingsfeld abfahren, danach links auf die B19 in Richtung Würzburg abbiegen. Nach Überqueren der Mainbrücke rechts in Richtung Sanderau / s.Oliver Arena abfahren. An der Ampel rechts halten und nach der Eisenbahnunterführung geht es gleich wieder rechts auf den Parkplatz der Sporthalle.

Adresse[Bearbeiten]

Turngemeinde Würzburg 1848 e.V.
Sportzentrum Feggrube
Heiner-Dikreiter-Weg 1
97074 Würzburg

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Ulrich Wagner (Hrsg.): Geschichte der Stadt Würzburg. Band III. S. 1088
  2. Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten, S. 146

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …