Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe ist eine soziale Einrichtung der Diakonie.

Geschichte

Evangelische Kinderbewahranstalt in der Lindleinstraße 7 (1910)

Würzburger Bürger gründeten am 2. November 1880 die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (EKJFH). 1902 wurde das Haus in der Lindleinstraße 7 für die „Evangelische Kinderbewahranstalt“ und „Evangelische Kinder-und Krankenpflege“ erbaut und bezogen. Bis heute unterstützen die beiden Gründungsvereine „Evangelische Kinderpflege für Würzburg und Unterfranken“ und „Evangelischer Verein Grombühl“ die EKJFH. Am 1. Februar 2006 hat die Einrichtung die Trägerschaft für die katholische Wickenmayer'sche katholische Kinderpflege übernommen. Am 1. September 2007 wurde die Wichern-Schule, eine private Schule für Kranke mit Heim- und Klinikschule, gegründet.

Zweck der Einrichtung

Die Kinder-, Jugend- und Familienhilfe ist ein konzeptioneller und räumlicher Verbund von Fachleuten und Diensten der Jugendhilfe, Eingliederungshilfe, Schule, von Ausbildungs- und Arbeitsförderung sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie. Durch Bürgerinitiative, Vereinstradition und gelebte Ökumene ist die Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe in christliche Kirchengemeinden und das Gemeinwesen in Würzburg und vielen anderen fränkischen Kommunen eingebunden. Weit über Würzburg hinaus übernimmt sie Verantwortung in Bürgerrunden, Fach- und Elternbeiräten, Ausschüssen der Jugendhilfe, Fachverbänden und bei Stadtteil- und Gemeindeprojekten.

Kontakt

Evangelische Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Lindleinstraße 7
97080 Würzburg
Telefon: 0931 - 25080-0

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Lindleinstraße
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Brücknerstraße


Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …