Ernst und Hedda Wollheim-Stiftung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ernst und Hedda Wollheim-Stiftung zur Erforschung des Bluthochdrucks wurde nach der Emeritierung von Prof. Ernst Wollheim im Jahr 1970 eingerichtet.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber der Stiftung ist das Ehepaar Wollheim. Ernst Wollheim war von 1948 bis 1970 Professor für Innere Medizin an der Universität Würzburg und Direktor der Medizinischen Klinik. Stifter sind die Nachkommen Prof. Dr. Frank Wollheim und Dr. Claes Wollheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stiftung wurde 1983 eingetragen.

Stiftungszweck[Bearbeiten]

Mit den Erträgen aus dem Stiftungskapital sollen herausragende Leistungen in Abschlussarbeiten des Medizinstudiums im Fachbereich Innere Medizin honoriert werden. Der Stiftungsvorstand beschloß im Jahr 2006, in Gedenken an den Stifter, den Wollheim-Preis ins Leben zu rufen.

Wollheim-Preis[Bearbeiten]

Der Wollheim-Preis wird jährlich für die beste Promotionsarbeit vergeben, die an der Medizinischen Fakultät auf dem Gebiet der Herz-Kreislauf-Forschung entstanden ist. Er ist mit 2.000 Euro dotiert. Finanziert wird der Preis von der Ernst-und-Hedda-Wollheim-Stiftung.

Kontakt[Bearbeiten]

Prof. Georg Ertl
Ärztlicher Direktor
Universitätsklinikum Würzburg
Oberdürrbacher Str. 6-8
97080 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]