Engelhard

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Engelhard war Benediktinermönch und Abt des Benediktinerkloster St. Burkard im Jahr 1168.

Abt im Burkarderkloster

Urkundlich ist er namentlich in der am 10. Juli 1168 in Würzburg ausgestellten Urkunde der Güldenen Freiheit Kaiser Friedrich Barbarossas genannt.

Siehe auch

Literatur

Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg, im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin, New York, de Gruyter, 2001, S. 193