Engelbert Lorenz Fischer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Engelbert Lorenz Fischer (* 12. Oktober 1845 in Aschaffenburg-Damm; † 17. Januar 1923 in Würzburg) war Philosoph, Fachbuchautor, katholischer Theologe und bis 1893 katholischer Ortspfarrer in Oberdürrbach und danach Stadtpfarrer in St. Gertraud.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Fischer studierte Theologie und promovierte im Fach Philosophie. Sein theoretischer Ansatz fußt auf der katholisch-aristotelischen Philosophie. Neben seiner wissenschaftlichen Arbeit war er Seelsorger der Pfarrgemeinde Oberdürrbach.

Philosophische Werke (Auszug)[Bearbeiten]

  • Über das Gesetz der Entwicklung auf psychisch-ethischem Gebiete, 1875.
  • Über den Pessimismus, 1880.
  • Das Problem des Übels und die Theodizee, 1883.
  • Über das Prinzip der Organisation n. d. Pflanzenseele, 1883.
  • Die Grundfragen der Erkenntnistheorie, 1887.
  • Theorie der Gesichtswahrnehmung, 1891.
  • Das Grundproblem der Metaphysik, 1894.
  • Der Triumph der christlichen Philosophie, 1900.
  • Friedrich Nietzsche, 1901.
  • Überphilosophie, 1907.
  • Der Großgeist, 1908

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]