Elvira Lantenhammer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elvira Lantenhammer

Elvira Lantenhammer (* 1956) ist akademische Malerin und gelernte Restauratorin.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach der Ausbildung zur Restauratorin von 1976 bis 1979 studierte sie an der Akademie der Bildenden Künste in München bis 1986. Seit 1996 lebt und wirkt sie als freischaffende Künstlerin auf Schloss Homburg in Triefenstein am Main.

Genre[Bearbeiten]

Elvira Lantenhammers Arbeiten sind Abstraktionen inspiriert von geografischen Orten oder Karten.

Ausstellungen[Bearbeiten]

Die Werke von Elvira Lantenhammer wurde in umfangreichen Einzel- und Gruppenausstellungen gezeigt, darunter im Haus der Kunst (München 1997), der Nationalgalerie Bratislava (1998), dem Mainfränkischen Museum (2003), im Schloss Homburg (2008), der Viridian Gallery in New York (2014) oder der Villa Sponte in Bremen (2016). 2012 wurden Werke von ihr im Museum im Kulturspeicher präsentiert.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auszug)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Presseinformation der Stadt Würzburg vom 4. August 2020