Elisabethkapelle (Röttingen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elisabethkapelle

Die profanierte Elisabethkapelle steht unmittelbar neben der Stadtpfarrkirche St. Kilian und Gefährten (Röttingen) am Marktplatz der Stadt Röttingen.

Ehemaliges Patronat

Elisabeth von Thüringen,(* 7. Juli (?) 1207 in Sárospatak im Norden von Ungarn (?),† 17. November 1231 in Marburg), Landgräfin von Thüringen, die sich nach dem Tod ihres Mannes ganz der Nächstenliebe verschrieb. Elisabeth starb im Alter von 24 Jahren, aufgezehrt in der Fürsorge für andere, und wurde in ihrem Franziskushospital bestattet. Patrozinium ist am 17. November.

Geschichte

Die katholische Kapelle St. Elisabeth wurde einst als Beinhaus (Ossarium) genutzt. Der tonnengewölbte Rechteckbau stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Kapelle wurde vor über 100 Jahren profaniert und dient seitdem als Lagerraum.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …