Einwohnerzahl

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von Einwohnerzahlen Würzburg)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Entwicklung der Einwohnerzahl Würzburgs:

Gesamtbevölkerung der Stadt[Bearbeiten]

Jahr Bevölkerung Anmerkung
um 1200 etwa 4.000
1512 5.365
um 1525 etwa 6.000
1571 8.590
um 1600 etwa 9.000 [1]
1621 9.782
1787 18.070 ohne Militär
1788 21.380
1789 21.022
1790 19.648
1794 19.122
1796 17.616
1797 15.717
1798 15.538
1800 20.120
1805 16.422 inkl. Militär lag die Bevölkerungszahl bei ca. 20.000
1813 19.925
1816 19.814 ohne Militär
1818 19.358 ohne Militär
1819 19.358
1824 21.000
1830 22.674 ohne Militär
1834 22.241
1835 22.080 ohne Militär
1838 22.482 ohne Militär
1839 22.482 inkl. Militär lag die Bevölkerungszahl bei 27.353 Personen
1840 22.249 ohne Militär
vor 1841 26.814 laut Adressbuch 1841 „nach neuester Volkszählung, mit Ausnahme des Militärs“
1843 22.114 ohne Militär
1846 22.650 ohne Militär
1852 22.386 ohne Militär (abweichende Angabe: 22.344)
1855 25.050 ohne Militär
1860 33.000 [2]
1861 27.481 ohne Militär
1863 27.482
1864 31.468 ohne Militär (abweichende Angabe: 31.575)
1867 33.656 inkl. Militär: 42.185 Personen
1871 37.187 inkl. Militär: 40.005
1875 42.553 inkl. Militär: 44.975
1880 48.588 inkl. Militär: 51.014
1885 51.854 inkl. Militär: 55.010
1887 ca. 56.000
1890 57.457 inkl. Militär: 61.039
1895 68.747 laut Adressbuch 1989 Angabe der Volkszählung vom 2.Dez.1895; alternative Angabe im Adressbuch 1899: 68.714
1898 ca. 72.000
1900 75.497 Nach Volkszählung 1. Dez. 1900; davon 36.640 Männer und 38.857 Frauen.
1902 ca. 77.700
1903 ca. 79.000
1905 80.220 Nach Volkszählung 1. Dez. 1905; darunter 3921 Mann Militär
1906 ca. 81.500
1907 ca. 83.500
1908 ca. 86.000
1909 ca. 87.000
1910 84.387 Nach Volkszählung 1. Dez. 1910; darunter 3958 Mann Militär
...
1933 ca. 101.000
...
1956 ca. 100.000 [3]
1961 116.883 Volkszählung vom 6. Juni
1970 117.147 Volkszählung vom 27. Mai
1976 115.702 am 31. Juli; davon etwa 68.000 erwerbstätig
1978 126.721 am 31. Juli
...
1990 127.623
1991 128.339
1990 128.998
1993 129.049
1994 128.709
1995 128.283
1996 127.733
1997 126.795
1998 125.784
1999 126.621
2000 126.934
2001 127.540
2002 128.667
2003 128.851
2004 129.050
2005 129.628
2006 131.320
2007 132.354
2008 132.108
2009 132.488
2010 132.091
2011 133.476 am 30. Juni
2012 133.484 am 30. Juni (31.12.: 126.824, Anpassung an Zensus 2011)
2013 126.908 am 31.12.
2014 126.534 am 31.12.
2015 127.243 am 31.12.
2016 128.538 am 31.12.
2017 129.089 am 31.12.
2018 130.131 am 31.12.

Bevölkerungsentwicklung der Stadtbezirke[Bearbeiten]

Jahr Altstadt Zellerau Dürrbach-
tal
 [4]
Grombühl Lindleins-
mühle
Frauen-
land
Sanderau Heidings-
feld
Heuchel-
hof
 [5]
Stein-
bachtal
Versbach Lengfeld Rotten-
bauer
 [6]
1961 32.764 18.746 1.353 15.037 19.168 16.704 8.488 1.748
1970 28.879 17.573 1.289 12.081 5.230 19.692 18.065 9.742 2.181
1990 20.451 12.625 5.906 9.590 5.785 17.740 14.528 10.325 10.424 4.855 6.613 8.781
1991 20.428 12.684 5.981 9.715 5.899 17.802 14.537 10.289 10.622 4.835 6.648 8.899
1992 20.437 12.788 6.078 9.783 5.959 17.855 14.466 10.348 10.823 4.834 6.653 8.974
1993 20.297 12.505 6.757 9.651 6.266 17.928 14.451 10.207 10.701 4.756 6.640 8.883
1994 20.267 12.121 7.070 9.755 6.569 17.756 14.269 10.022 10.666 4.705 6.751 8.698
1995 20.079 11.902 7.152 9.764 6.784 17.722 14.255 9.856 10.602 4.754 6.665 8.724
1996 19.544 11.692 7.100 9.719 6.804 17.424 14.220 9.944 10.828 4.734 6.756 8.968
1997 18.933 11.635 7.315 9.501 6.737 17.149 14.000 9.989 11.029 4.635 6.747 9.125
1998 18.474 11.293 7.271 9.351 6.686 17.104 13.852 9.892 11.212 4.601 6.764 9.284
1999 18.519 11.225 7.561 9.635 6.414 17.266 13.977 10.033 11.279 4.573 6.758 9.381
2000 18.535 11.144 7.686 9.595 6.327 17.416 13.792 10.100 11.562 4.560 6.795 9.422
2001 18.688 11.159 7.164 9.617 6.419 17.616 13.830 10.104 9.333 4.653 6.787 9.535 2.635
2002 18.668 11.315 7.131 9.697 6.459 17.785 14.049 10.116 9.365 4.686 6.897 9.603 2.896
2003 18.680 11.314 6.877 9.731 6.310 18.043 14.078 10.132 9.301 4.739 6.927 9.699 3.020
2004 18.924 11.243 6.840 9.696 6.283 18.007 14.150 10.195 9.243 4.763 6.921 9.638 3.147
2005 19.112 11.210 6.820 9.777 6.241 18.207 14.315 10.120 9.099 4.834 6.996 9.666 3.200

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Helmuth Zimmerer: Die räumliche Entwicklung der Stadt Würzburg. In: 15 Jahrhunderte Würzburg. Hrsg. von Heinz Otremba, Echter Verlag, Würzburg 1979, S. 238-248; S. 240
  2. Helmuth Zimmerer, a.a.O., S. 241 (1860)
  3. Helmuth Zimmerer, a.a.O., S. 242
  4. Bis Juni 1976 nur Dürrbachau
  5. bis zum Jahr 2000 ist hier die Bevölkerung des Stadtteils Heuchelhof/Rottenbauer erfasst
  6. wurde von der Eingemeindung 1974 bis zum Jahr 2000 als gemeinsamer Stadtteil mit Heuchelhof erfasst, siehe dort