Distelhäuser Shuttle Party

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Distelhäuser Shuttle Party

Die Distelhäuser Shuttle Party war eine Veranstaltung an der verschiedene Diskotheken und Kneipen in Würzburg teilnahmen und die Besucher mit Shuttle-Bussen nach Belieben zwischen diesen pendeln konnten.

Veranstaltungsablauf[Bearbeiten]

Eintritt musste einmalig in der ersten Örtlichkeit gezahlt werden. Für die zu zahlenden sechs Euro bekam man ein Bändchen, mit dem man in alle anderen teilnehmenden Lokalitäten kostenlos Zutritt hatte, sowie mit den speziell eingesetzten Bussen der NVG fahren konnte. Letztere fuhren im 20- bis 30-Minuten-Takt auf zwei Linien und waren als Shuttle-Busse erkenntlich. Eine die ausschließlich die Innenstadt bediente, eine andere fuhr auch in die Stadtrandbezirke. Einige Haltepunkte wurden von beiden Linien angefahren, so dass man umsteigen konnte: Am Enchilada, am Vierröhrenbrunnen (Grafeneckart / Rathaus), in der Sanderstraße und am Labyrinth begegneten sich die beiden Buslinien.

Geschichte und Intention[Bearbeiten]

Die Veranstaltung fand zweimal im Jahr am ersten Donnerstag nach Beginn des neuen Semesters statt. Mit der Aktion wollten sich die Kneipen und Diskotheken unter anderem den neuen Studenten vorstellen. In den meisten Lokalitäten legten DJ auf oder es spielten Live-Bands. Am 21. Oktober 2010 kamen über 10.000 Teilnehmer zur 34. Shuttle Party. Die 35. Distelhäuser Shuttle Party war am Donnerstag, den 20. Oktober 2011 zum Beginn des Wintersemesters mit 12.000 Besuchern. Zur 36. und 37. Shuttle Party kamen ebenfalls 12.000 Gäste.

Ende der Shuttle Partys[Bearbeiten]

Die 39. und letzte Distelhäuser Shuttle Party fand am 16. Oktober 2013 statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]