Dietrich von Homburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dietrich von Homburg († Februar 1225 in Würzburg) war von 1223 bis zu seinem Tode Bischof von Würzburg.

Herkunft[Bearbeiten]

Dietrich von Homburg stammte aus dem Adelsgeschlecht der Herren von Homburg ob der Wern, die kurzfristig die Erbmarschälle des Hochstifts Würzburg stellten.

Dietrich als Bischof[Bearbeiten]

Vor seiner Bischofswahl war Dietrich Propst in Stift Haug. Seine relativ kurze Amtszeit ist eingerahmt von der Herrschaft der beiden von Lobdeburgern.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Enno Bünz: Stift Haug in Würzburg. Untersuchungen zur Geschichte eines fränkischen Kollegiatstiftes im Mittelalter. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1998, S. 205, ISBN 3-525-35444-4
  • Alfred Wendehorst: Das Bistum Würzburg Teil 1 - Die Bischofsreihe bis 1254. In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 1 - Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Walter de Gruyter & Co., Berlin 1962, S. 205 f.


Vorgänger Amt Nachfolger
Otto I. von Lobdeburg Bischof
1223 - 1225
Hermann I. von Lobdeburg


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dietrich von Homburg aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.