Fürstbischöfliche Kellerei

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-202-11)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fürstbischöfliche Kellerei
Eingang zur Kellerei mit Bischofswappen

Die Fürstbischöfliche Kellerei ist ein historisches Baudenkmal in Veitshöchheim.

Lage

Die Kellerei liegt westlich der Bahnlinie Würzburg-Aschaffenburg nördlich des Bahnhof Veitshöchheim.

Geschichte

Die Gebäude wurden um 1684 auf Veranlassung von Fürstbischof Johann Gottfried von Guttenberg errichtet.

Baubeschreibung

Die ehemalige würzburgische Kellerei besteht aus zwei gestaffelten, eingeschossigen Massivbauten mit Satteldächern und geohrten Fensterrahmungen. Das Gebäude verfügt über einen sehenswerten tonnengewölbten Weinkeller. Die zugehörige Stallung ist ein eingeschossiger Satteldachbau mit teilweise fränkischem Fachwerk aus dem 18./19. Jahrhundert.

Heutige Nutzung

Heute werden die Gebäude von der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau genutzt.

Siehe auch

Literatur

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …