Prozessionsaltar Burgweg (Burggrumbach)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-201-30)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prozessionsaltar im Burgweg in Burggrumbach

Der Prozessionsaltar Burgweg ist ein Baudenkmal im Unterpleichfelder Ortsteil Burggrumbach im nördlichen Landkreis Würzburg.

Standort

Der Prozessionsaltar steht an der Kreuzung Burgweg / Ritterstraße in Burggrumbach.

Beschreibung

„Prozessionsaltar, baldachinbekrönter Aufsatz mit Relief der Marienkrönung und Christus an der Geißelsäule als Bekrönungsfigur, auf Tischsockel mit Inschrift und seitlichen Voluten, Sandstein, bezeichnet 1761.“

Aufbau

Abgestufter Sockel mit Schriftkartusche, am Sockel beidseitig angesetzte Volutenteile, darüber Aufsatznische mit Rocaillen, Blattwerk, Ornamenten und Seraphimen gezierten Baldachin und Bekrönungsfigur.

Ikonografie

  • Baldachin-Nische: Relief der Marienkrönung und Heiligsten Dreifaltigkeit
  • Baldachin rechts: Relief des Hl. Georg
  • Baldachin links: Relief der Hl. Margaretha
  • Bekrönungsfigur: Plastik des Herrgott in der Wies (Christus an der Geiselsäule)

Inschriften

  • Sockel mit Schriftkartusche: Gelobt sei die Allerheiligste / Dreifaltigkeit von nun an bis / in Ewigkeit / Johann Georg Fischer ehre / dann Margaretha Dessen / Eheliche Haus Frau gebohrene / Schrauthin haben zu Ehren der aller / heiligsten Dreifaltigkeit diese Bild= / niß auf richten lassen. Im Jahr / Anno / 1761

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-30
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 368

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …