Bildhäuschen Oberpleichfelder Straße 18 (Unterpleichfeld)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-201-23)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bildhäuschen Oberpleichfelder Straße 18 ist ein Baudenkmal in Unterpleichfeld.

Standort[Bearbeiten]

Das Bildhäuschen steht im Pleichachtalhof in der Oberpleichfelder Straße 18 (Kreisstraße WÜ 3), ca. 500 Meter nach dem Ortsausgang von Unterpleichfeld in Richtung Oberpleichfeld.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Bildhäuschen stand früher zur Straße hin, als der Aussiedlerhof noch im Eigentum von Engelbert und Gertrud Strauß war. Nach dem Besitzerwechsel des Hofes hat das Ehepaar Erwin und Irma Bauer den Bildstock im Jahre 2000 von Grund auf erneuern lassen und seitlich zum Hofbereich hin aufgestellt.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Bildstock, Pietà, 1876.“

Aufbau[Bearbeiten]

Bodenplatte - abgestufter Sockelblock mit Schrifttafel - Abdeckplatte - Aufsatznische von Rundsäulen bestanden und gerahmt, kielbogenförmig abschließend - Bekrönungstürmchen mit Krappen besetzt.

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Plastik: Maria mit dem Kinde

Inschriften[Bearbeiten]

  • Sockel (Darstellung): Maria hilf / In aller Trübsal, Angst u. Noth / komm uns zu Hilfe allerselichste / Jungfrau Maria!
  • Sockelblock: Dieses Bildniß Maria Hilf / hat Andreas Nuß u. seine Ehefrau / Maria Anna 1876 errichten lassen. / Erneuert im Jahre 2000, / durch Erwin u. Irma Bauer. / Zum 600 jährigen Jubiläum des Bauerngeschlechts, Familie- / Bauer in Unterpleichfeld

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Unterpleichfeld, Nr. D-6-79-201-23
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 365
  • Robert Roos: Unterpleichfelder Bildstöcke. Band 2 der Bildstöcke in der Gemeinde Unterpleichfeld, 2011, S. 68 f. (Stadtbücherei Würzburg Drl 2 Roo)

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …