Wegkreuz Untere Mühle (Greußenheim)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-141-7)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegkreuz nahe der Unteren Mühle in Greußenheim

Das Wegkreuz Untere Mühle ist ein Baudenkmal in Greußenheim.

Standort

Das Wegkreuz aus dem 19. Jahrhundert steht an der Staatsstraße 2310 Richtung Uettingen gegenüber dem Gewerbegebiet Untere Mühle.

Geschichte

Das Kreuz wurde zu Ehren des Gekreuzigten errichtet von der Familie Öchsner. Der Sockel war im Laufe der Zeit tief ins Erdreich eingesunken. 1983 wurde das Kruzifix ausgegraben, gehoben, restauriert und auf ein neues Fundament gesetzt.

Beschreibung

Der bauchige Sockel mit vorkragender Deckplatte trägt ein Kreuz aus Buntsandstein. Der vollplastische Korpus Christi aus hellem Sandstein hat die Hände geöffnet, die Füße rechts über links gelegt. Am oberen Ende des Längsbalkens befindet sich ein INRI Inschriftenblatt.

Ikonografie

  • Kreuz: Korpus des Gekreuzigten

Inschrift

  • Sockel: IHR MENSCHEN BETRACHD / TOCH MEINER SHMERZEN IN / EUREN HERZEN UND BEDT EIN / VATER UNSER MEINER MART / ER ZU EHREN NO 1797 [1]

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen

Hinweise

  1. Die Buchstaben „NO“ dürften die Initialen des Stifters Nikolaus Öchsner sein, der zu dieser Zeit Müller auf der unteren Greußenheimer Mühle war.

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …