Friedhof Wolkshausen

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-134-77A)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eingang zum Friedhof Wolkshausen in der Dorfstraße

Der Friedhof Wolkshausen ist eine denkmalgeschützte Anlage im Gaukönigshofener Ortsteil Wolkshausen, der direkt an die katholische Pfarrkirche St. Markus und Mariä Verkündigung grenzt.

Geschichte

1971 wurde der Friedhof neu gestaltet und erweitert. Sämtliche Grabsteine wurden zunächst aus dem Friedhof entfernt. Der obere Friedhof wurde erhöht, ebenso der Teil links oben neben der Kirche sowie der hintere Teil am Haupteingang um zwei Stufen. Begonnen wurde im zeitigen Frühjahr. Im Sommer waren die Grabreihen eingeteilt und Otto Baumann aus Gelchsheim setzte bis Oktober die Grabsteine neu. Leider bekamen die meisten nicht mehr ihren alten Platz. Mit der Umgestaltung des Friedhofs wurde auch die Leichenhalle erbaut.

Am 10. Mai 1982 stürzte die 5 Meter hohe Mauer in sich zusammen in den Schulhof. Von dem regenreichen Frühjahr war das Wasser neben der Mauer heruntergelaufen und hatte wahrscheinlich das alte Mauerwerk gelockert.

Beschreibung

„Friedhof; Bildstock mit Kreuzigungsrelief, 14. Jh., um 1600 zum Grabstein umgeformt.“

Friedhofskreuz aus dem Jahre 1860 mit Sockelinschriften:

Das aber ist der Wille meines / Vaters der mich gesandt hat: / daß jeder, der den Sohn sieht / und an ihn glaubt das ewige / Leben habe und ich werde ihn / auferwecken am jüngsten Tage. / Joh. 6,40 / 1860

Bildergalerie

Siehe auch

Quellen und Literatur

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …