Friedrich-Spee-Haus

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-467)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich-Spee-Haus

Das Friedrich-Spee-Haus ist ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftsgebäude am Röntgenring.

Geschichte[Bearbeiten]

Das einstige Prälatenhaus war Sitz des Provinzialats der Kongregation Mariannhiller Missionare bis zur Fertigstellung des Klosterneubaus am Mönchberg im Jahr 1929.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der Jesuitenpater Friedrich Spee, der berühmt wurde als Kritiker der Hexenprozesse und als Verfasser von Kirchenliedern.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude ist ein viergeschossiger Satteldachbau mit Eckrisaliten, Putzmauerwerk mit reicher architektonischer Stuckgliederung und -rahmung. Es wurde 1876 im Stil des barockisierenden Historismus von Johann Hofmann erbaut.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Heute beherbergt das Haus den Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg. Unter anderem befindet sich hier der Allgemeine Sozialdienst, die Suchtberatungsstelle und die Aids-Beratung Unterfranken.

Kontakt[Bearbeiten]

Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg
Röntgenring 3
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 386 59 122

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Busbahnhof
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Hauptbahnhof West


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …