Friedrich-Spee-Haus

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-467)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Friedrich-Spee-Haus

Das Friedrich-Spee-Haus ist ein denkmalgeschütztes Wohn- und Geschäftsgebäude am Röntgenring.

Geschichte

Das einstige Prälatenhaus war Sitz des Provinzialats der Kongregation Mariannhiller Missionare bis zur Fertigstellung des Klosterneubaus am Mönchberg im Jahr 1929.

Namensgeber

Namensgeber ist der Jesuitenpater Friedrich Spee, der berühmt wurde als Kritiker der Hexenprozesse und als Verfasser von Kirchenliedern.

Baubeschreibung

Das Gebäude ist ein viergeschossiger Satteldachbau mit Eckrisaliten, Putzmauerwerk mit reicher architektonischer Stuckgliederung und -rahmung. Es wurde 1876 im Stil des barockisierenden Historismus von Johann Hofmann erbaut.

Heutige Nutzung

Heute beherbergt das Haus den Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg. Unter anderem befindet sich hier der Allgemeine Sozialdienst, die Suchtberatungsstelle und die Aids-Beratung Unterfranken.

Kontakt

Caritasverband für Stadt und Landkreis Würzburg
Röntgenring 3
97070 Würzburg
Telefon: 0931 - 386 59 122

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Busbahnhof
Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Hauptbahnhof West


Siehe auch

Quellen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …