Stiftsherrenkurie Kleinburckstatt

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-185)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemalige Stiftsherrenkurie Kleinburckstatt

Die Stiftsherrenkurie Kleinburckstatt ist ein denkmalgeschütztes Gebäude in der Heinestraße 7 im Stadtbezirk Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Gebäude ist der ehemalige Kanonikatshof von Stift Haug. Hier wohnte einst der Medizinalrat und Universitätsprofessor Joseph Servatius d'Outrepont.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude ist ein zweigeschossiger traufständiger Satteldachbau mit rundbogiger Durchfahrt, Putzmauerwerk mit Sandsteingliederung im Stil des Barock aus dem Jahr 1743. Nach dem Bombenangriff auf Würzburg am 16. März 1945 wurde das Gebäude wieder aufgebaut. Die Nische mit der Sandsteinfigur des heiligen Johannes Baptist schuf Ferdinand Tietz im Stil des Rokoko im 18. Jahrhundert. Das Haus steht in räumlichem Bezug zum Nachbarhaus, der Stiftsherrenkurie Wirtenberg. Zwischen beiden Häusern befindet sich in der Mitte das Wappen der Grafen von Rothenburg-Kamburg, deren Geschlecht der Gründer des Stiftes Haug, Bischof Heinrich I. (995-1018) mutmaßlich entstammte. Neuere Forschungen ergaben aber eine Herkunft aus dem Haus der Konradiner.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …