Bildstock Friedrich-Ebert-Ring

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-157)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock Friedrich-Ebert-Ring

Der Bildstock Friedrich-Ebert-Ring am Anwesen des Studentenwohnheims Friedrich-Ebert-Ring 14 / Friedenstraße 2 ist ein historischer Bildstock, der 1960 wieder aufgestellt wurde.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Aufsatz zeigt auf der Schauseite die Kreuzigung. Links vom Kreuz ist Maria zu sehen, die von zwei Frauen gestützt wird. Rechts steht Johannes und eine weitere männliche Figur. Die linke Seitenfläche des Aufsatzes zeigt Petrus mit dem Buch, die rechte Seitenfläche Paulus mit dem Schwert. Der Schaft wurde für die Wiederaufstellung neu hinzugefügt. Daran ist folgende Inschrift zu lesen: „HIER / stand ich ein halbes Jahrtausend / in Weingärten weit vor der Stadt / ein Jahrhundert lag ich vergraben / Bürgersinn erweckte mich wieder / A.D. 1960“.

Der gotische Bildstock war 1870 von seinem damaligen Standort im Glacis entfernt worden und diente dann als Basisstein im Fundament eines Privatgebäudes. 1957 wurde er auf dem Ruinengrundstück ausgegraben, als die Baugrube für das internationale Studentenwohnheim ausgehoben wurde. Der Verschönerungsverein ließ den Bildstock durch Karl Schneider restaurieren, schenkte ihn dem Studentenheim und ließ ihn dort 1960 wieder aufstellen.

Denkmalliste[Bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmäler in Würzburg ist der Bildstock unter der Nummer D-6-63-000-157 zu finden:
„Bildstock, Pfeiler mit Kielbogen-Reliefaufsatz 'vielfigurige Kreuzigungsgruppe, an den Schmalseiten Heiligenfiguren mit Büchern oder Gefäßen (Cosmas und Damian?)', Sandstein, spätgotisch, 1. H. 16. Jh., Pfeiler erneuert.“

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …