Café Franz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Café Franz war ein Cafe in der Sanderstraße in der Altstadt.

Geschichte

Konditormeister Karl Franz hat 1957 das erste „Café Franz“ in der Sanderstraße im historischen Hof zum Heubarn eröffnet. Mit Sachertorte und Sarah-Bernhard-Törtchen machte er das Café bekannt und beliebt.

Ambiente

Das gemütliche Lokal war mit typischen Möbeln der Nierentischzeit ausgestattet, wo Gäste aus allen Gesellschaftsschichten zusammentrafen.

Ende des Cafés

Zu Beginn der 1980er Jahre übernahm Gert Ehehalt den Gastronomiebetrieb und baute ihn zum Ambiente um. Ab 1997 residierte an gleichem Ort Herbert Schraut mit seinem Lokal Siouxsie.

Neubeginn

1997 eröffnete die Tochter des Konditors, Ursula Franz mit ihrem Mann Peter das neue gleichnamige „Café Franz“ in der Franz-Ludwig-Straße Ecke Friedenstraße. Dort befindet sich seit 2005 das italienische Restaurant I Fratelli.

Siehe auch

Weblinks