Café Franz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Café Franz war ein Cafe in der Sanderstraße in der Altstadt.

Geschichte[Bearbeiten]

Konditormeister Karl Franz hat 1957 das erste „Café Franz“ in der Sanderstraße im historischen Hof zum Heubarn eröffnet. Mit Sachertorte und Sarah-Bernhard-Törtchen machte er das Café bekannt und beliebt.

Ambiente[Bearbeiten]

Das gemütliche Lokal war mit typischen Möbeln der Nierentischzeit ausgestattet, wo Gäste aus allen Gesellschaftsschichten zusammentrafen.

Ende des Cafés[Bearbeiten]

Zu Beginn der 1980er Jahre übernahm Gert Ehehalt den Gastronomiebetrieb und baute ihn zum Ambiente um. Ab 1997 residierte an gleichem Ort Herbert Schraut mit seinem Lokal Siouxsie.

Neubeginn[Bearbeiten]

1997 eröffnete die Tochter des Konditors, Ursula Franz mit ihrem Mann Peter das neue gleichnamige „Café Franz“ in der Franz-Ludwig-Straße Ecke Friedenstraße. Dort befindet sich seit 2005 das italienische Restaurant I Fratelli.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]