Blauburger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blauburger ist eine Neuzüchtung aus Blauem Portugieser und Blaufränkisch, die auf Forschungen von Prof. Zweigelt aus Klosterneuburg im Jahr 1923 zurückgeht.

Geschichte[Bearbeiten]

Hauptanbaugebiet ist das Weinviertel in Österreich. In Franken hat der Blauburger die Sortenzulassung seit 2000 und wird auf 2 ha im Westen des Landkreis Würzburg angebaut.

Blauburger im Weinberg[Bearbeiten]

Die Traube des Blauburgers reift mittelfrüh bis mittelspät und stellt nur geringe Ansprüche an das Terroir. Der Ertrag ist meist hoch und regelmäßig.

Geschmack[Bearbeiten]

Die Traube liefert kräftige, dunkel gefärbte, extraktreiche Rotweine mit weinigem, leicht holzigem Charakter. Das Bukett erinnert an Beerenfrüchte. Blauburger ist gut für den Barriqueausbau geeignet und liefert ansprechende, langsam reifende, lagerfähige und ausdrucksstarke Rotweine mit etwas weicherer Ausprägung als Blauer Zweigelt.

Essen und Trinken[Bearbeiten]

Blauburger eignet sich zu Wild, Rinderbraten mit kräftigen Soßen oder zu Schinken und Salami bzw. Pizza.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]