Bildstock Gollachweg (Baldersheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock nahe dem Gollachweg in Baldersheim

Der Bildstock Gollachweg ist ein Baudenkmal im Auber Stadtteil Baldersheim.

Standort[Bearbeiten]

Der Bildstock befindet in der Truchseßstraße nahe dem Abzweig des Gollachweges in Baldersheim.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Bildstock, Reliefaufsatz mit „Kreuzigung“, auf Pfeiler mit Inschrift, Sandstein, bez. 1604.“

Inschriften[Bearbeiten]

  • Zwischenstück: Rudolpus / Niclas / bilthauer [1]
  • Pfeiler: Anno / 1604 / Hat Hans Thoma / Schultheis alhie und / Beide Bürgermeister / Philips Lainender / Und Philips Ott / Gott zu Ehre diese / Martersäul Auf / Richten Lassen.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Hinweise und Erläuterungen[Bearbeiten]

  1. Rudolf Niklas war der ältere Sohn des Reinsbronner Bildhauers Michel Niklas. Rudolf war der weniger Begabte unter den beiden Söhnen. Dafür machte er im Dorfleben Karriere. 1613 wurde er Bürgermeister und Bildhauer von Enheim genannt. Zwischen dem November 1616 und dem August 1617 wurde Rudolf Niklas dann zum markgräflichen Schultheißen in Enheim ernannt. Als solcher ist er bis zum März 1618 im Gerichtsbuch nachweisbar. (Quelle: Hans-Ulrich Hofmann: Michel Niklas. In: Frankenland, Zeitschrift für fränkische Kunst und Geschichte. 72. Jahrgang, 2020, Heft 2 Juni, S. 100)

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …