Bierkrug Museum Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bierkrug Museum Würzburg ist ein virtuelles Museum für Brauereigeschichte und -zubehör in Unterfranken.

Geschichte[Bearbeiten]

Zu Beginn der 1990er Jahre startete bei Ralf Meschwitz die Leidenschaft für das Bierkrugsammeln. In den darauf folgenden Jahren wurde das Sammelgebiet immer umfangreicher, so dass sich das Sammeleinzugsgebiet auf Würzburg und Unterfranken beschränkte. Auf der Homepage gibt das virtuelle Museum einen Einblick in die Sammlung.

Bierstadt Würzburg[Bearbeiten]

Würzburg ist nicht nur eine Metropole des Frankenweines, sondern besitzt auch eine langjährige Brauereitradition. 1643 wurde die erste Würzburger Brauerei gegründet, die heutige Würzburger Hofbräu. Vor 1900 waren in Würzburg noch 25 Brauereien bekannt. Nur noch 12 davon bestanden noch nach der Jahrhundertwende. Nach dem Zweiten Weltkrieg verblieben lediglich zwei Brausätten, die beide im Stadtteil Zellerau ansässig sind bzw. waren und weitgehend von Kriegseinwirkungen verschont geblieben waren. 1979 musste die Würzburger Bürgerbräu ihre Tore schließen. In der Burkarderstraße wurde 1990 die erste Würzburger Gasthausbrauerei am Spitäle eröffnet, die als Brauhaus am Spitäle und heute als Hausbrauerei Goldene Gans firmiert.

Konzeption und Exponate[Bearbeiten]

Gezeigt wird eine Auswahl an Bierkrügen, Henkelgläsern, Schildern und sonstigen Brauereiwerbemitteln und -kleinzubehör. Das Museum betreibt auf der Homepage auch eine Tauschbörse.

Kontakt[Bearbeiten]

Online Bierkrug Museum Würzburg
Ralf Meschwitz
Albrecht-Dürer-Straße 179
97204 Höchberg

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]