Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vorderseite der Staatsmedaille Version seit 2003
Vorderseite der Staatsmedaille Version 1974-2003

Die Bayerische Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft ist eine Auszeichnung im Freistaat Bayern durch das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie.

Geschichte

Die Auszeichnung wurde im Jahre 1974 eingeführt und wird nur in einer Ehrungsstufe vom amtierenden Staatsminister jährlich an jeweils bis zu 25 Persönlichkeiten ausgezeichnet.

Verleihungsgrund

Das Staatsministerium zeichnet Persönlichkeiten aus, die sich besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft erworben haben.

Aussehen

Die Staatsmedaille trägt auf der Vorderseite das große bayerische Staatswappen mit der Umschrift „Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr“, seit 2003 „Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie“, auf der Rückseite die Inschrift „Für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft“. Sie hat einen Durchmesser von 50 mm und besteht aus vergoldetem Feinsilber.

Preisträger

Quellen

  • Verleihung einer Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft, Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Verkehr vom 8. April 1974 Nr. 0194-M2-17306

Weblinks