Aqualung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annonce des Aqualung um 1983

Das Aqualung war eine Diskothek in der Würzburger Altstadt.

Namensgeber

Namensgeber war der Hit Aqualung der Kultgruppe „Jethro Tull“.

Geschichte

Als der Piper's Pub in der Eichhornstraße 1980 seine Pforten schloss, öffnete kurz darauf das Aqualung. Bekannt wurde das Aqualung vor allem wegen der ständigen Auftritte bekannter Gruppen. Lichtblicke wie Monty Sunshine, Champion Jack Dupree, Old Merry Tale Jazzband, Volker Kriegel oder Supercharge waren an der Tagesordnung.

Im April 1983 begannen Umbauarbeiten. Das Ergebnis war eine Disco, die sich dem allgemeinen damaligen Trend angepasst hatte.

Räumlichkeiten

Das Aqualung bot sich für Auftritte schon alleine räumlich an. Die Bühne war von zwei Seiten einsehbar.

Publikum und Musik

Der Hit Aqualung sagte einiges über das Publikum aus, welches in der Diskothek verkehrte. Blutjunge Teenies gehörten zur Ausnahme, Studenten und junge Akademiker bildeten ein großes Kontingent der Gäste, denen Allerweltsmusik wenig zusagte. Gespielt wurden viele Oldies, die man woanders nicht hören konnte. Vor allem aber war es die „Mischung“ der Songs, die das Aqualung positiv aus dem Rahmen fallen ließ.

Nach den Umbauarbeiten im Jahre 1983 wurde heiße Disco-Musik gespielt, die junge Leute anlockte, welche man früher im Aqualung nicht gesehen hatte.

Ehemalige Adresse

Aqualung
Beim Grafeneckart 13
97070 Würzburg

Quellen

  • Würzburg bei Tag und bei Nacht. Geßner, Meyer & Redlich Verlag, 1983, S. 76

Kartenausschnitt

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …