Andreas Rudiger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Andreas Rudiger (* 1963 in Bühl/Lkr. Rastatt) ist Geistlicher und seit 2019 Militärseelsorger in der Balthasar-Neumann-Kaserne in Veitshöchheim.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur machte er zunächst eine Ausbildung zum Reserveoffizier, absolvierte dann eine Zimmererlehre und ging auf Wanderschaft. 1987 bis 1992 studierte er Theologie in Freiburg/Breisgau und Jerusalem. Nach einem Gemeindejahr in Pforzheim wurde er zum Diakon und dann zum Priester geweiht. Von 1994 bis [1997]] war er Vikar in der Seelsorgeeinheit Kenzingen. Anschließend wurde er zum Promotionsstudium an der Universität Freiburg beurlaubt, half aber nebenbei als Kaplan in der Pfarrei Freiburg/Herdern aus Ab September 2002 leitete er die Seelsorgeeinheit Petershausen in Konstanz als Pfarrer der Pfarreien St. Gebhard, Br. Klaus und St. Suso. Im November 2018 gab dieses Amt aber aus persönlichen Gründen auf.

Militärpfarrer in Veitshöchheim

Seit 2019 leitet er die Katholische Militärseelsorge Veitshöchheim und ist zuständig für die Standorte Veitshöchheim, Volkach, Würzburg und Aschaffenburg.

Siehe auch

Weblinks