Andreas Pirot

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Arlecchinos Einzug in Venedig, Gobelin

Andreas Pirot (* 1708 in Frankfurt am Main; † 1763) war fürstbischöflicher Hof-Tapetenwirker in Würzburg und Inhaber der Würzburger Gobelinmanufaktur.

Leben und Wirken

Pirot war von 1725 bis 1762 in Diensten des Hochstift Würzburg tätig.

Werke

Das Paradeschlafzimmer der bischöflichen Wohnung in der Residenz erhielt aufgrund der karnevalistischen Gestaltung des Wandbehangs, bestehend aus drei Wirkteppichen der Gobelinmanufaktur die Bezeichnung "Venezianisches Zimmer".

Siehe auch

Weblinks