Andrea Carola Kiefer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrea Carola Kiefer (* in Saarbrücken) ist klassische Akkordeonvirtuosin und Kulturförderpreisträgerin der Stadt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Andrea Carola Kiefer studierte von 1995 bis 2005 Akkordeon bei Prof. Stefan Hussong an der Hochschule für Musik in Würzburg. Gleichzeitig besuchte sie Vorlesungen in Elementarer Musikpädagogik. Nach dem pädagogischen und künstlerischen Diplom schloss sie 2005 ihre Studien in der Fortbildungsklasse mit dem Konzertdiplom ab. Seit 2003 ist sie Gaststudentin der Sibelius-Akademie Helsinki und besuchte ab Frühjahr 2005 einen Aufbaustudiengang Doctor of Music. Von 2005 bis 2008 studierte sie Zeitgenössische Kammermusik in Köln und besuchte als Ergänzung mehrere Meisterkurse.

Musikalisches Werk[Bearbeiten]

Neben der Erarbeitung eines zeitgenössischen und barocken Solorepertoires, widmet sie sich insbesondere der Kammermusikliteratur in vielfältigen Besetzungen, unter anderem im Ensemble Maderna (Würzburg). Auftritte bei Veranstaltungen in Würzburg waren bei Stargate und den Tagen für Neue Musik.

Dozentin[Bearbeiten]

Von 2001 bis 2003 erfüllte sie einen Lehrauftrag im Fach Akkordeon an der Universität Würzburg.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]