Amalie von Aulenbach

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Amalie von Aulenbach († 1589), war Zisterzienser-Äbtissin im Kloster Himmelspforten

Äbtissin in Himmelspforten[Bearbeiten]

Die Zisterzienserordenfrau Amalie wurde 1581 Äbtissin in Himmelspforten. Am 22. Februar 1587 beurkundet Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn den Erhalt einer Beihilfe in Höhe von 1200 Gulden des Klosters durch die Äbtissin und den Konvent an die Bischöfliche Finanzkammer zur Unterstützung des Aufbaus der Universität Würzburg. Sollten er oder seine Nachfolger die für die Universität vorgesehenen Gelder doch anderweitig verwenden, müssen dem Kloster Himmelspforten die Summe wieder zurückgezahlt werden.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]