Albin Merkert

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albin Merkert (* 1933 in Kirchheim; † 3. März 2010 in Würzburg) war Geistlicher und Gemeindeseelsorger.

Geistliche Laufbahn

Nach dem Studium von Theologie und Philosophie empfing er 1957 in Würzburg die Priesterweihe. Seine Kaplanszeit verbrachte er unter anderem in Bad Brückenau, wo er für die Filiale Römershag zuständig war. 1962 wurde Merkert Kuratus in Schmalwasser. Von 1968 bis 1970 betreute er zusätzlich die Kuratie Waldberg. Pfarrer von Sandberg und Kuratus von Schmalwasser war Merkert von 1970 bis Ende 1998. Seinen Ruhestand verbrachte er in seiner Heimatgemeinde Kirchheim, wo er noch in der Seelsorge mithalf.

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhe fand er im Priestergrab am Friedhof Kirchheim.

Siehe auch

Quellen

  • Direktorium der Diözese Würzburg, Gesamtausgabe 2020/2021, S. 72
  • Grabinschrift