Albert-Schweitzer-Haus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Albert-Schweitzer-Haus ist eine Immobilie der evangelischen Kirche in Würzburg und Sitz des Kirchengemeindeamt Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist der evangelische Theologe und Mediziner Albert Schweitzer (* 14. Januar 1875 in Kaysersberg/Elsass; † 4. September 1965 in Lambaréné, Gabun/Afrika). Er gründete die Urwaldklinik in Lambaréné im Gabun und erhielt 1952 den Friedensnobelpreis.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Albert-Schweitzer-Haus wurde 2003 von einem Studentenwohnheim in ein modernes Büro- und Tagungshaus für die kirchliche Nutzung umgebaut.

Raumangebot[Bearbeiten]

In den Tagungsräumen im ersten Stock des Albert-Schweitzer-Hauses finden Sitzungen, Konferenzen, Tagungen, Bildungsveranstaltungen der kirchlichen Dienste und Werke und der Kirchengemeinden statt. Im Erdgeschoß befindet sich die Seniorenbegegnungsstätte des EAV.

Kontakt[Bearbeiten]

Evangelisches Kirchengemeindeamt Würzburg
Friedrich-Ebert-Ring 30a
97072 Würzburg
Telefon: 0931 - 79625-0

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]