Steinbachtalbäck

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steinbachtalbäck

Der Steinbachtalbäck ist ein traditionelles Wirtshaus mit kleinem Biergarten im Stadtbezirk Steinbachtal. Die Gaststube wurde Anfang der 1970er Jahre eröffnet und wird gegenwärtig von Claudia und Herrmann Weidl geführt.

Geschichte[Bearbeiten]

Erster Wirt nach dem Zweiten Weltkrieg war der als singender Wirt bekannte Bruno Stahl. Das heutige Gebäude des Steinbachtalbäck wurde 1950 von Wilhelm Gehrig fertig gestellt und bezogen. Gehrig richtete eine für die damalige Zeit moderne Bäckerei mit Café ein. Wie für einen Bäck üblich, gab es auch fränkischen Wein. Gehrig bot im vorderen Teil des Gebäudekomplexes außerdem einen Verkaufsraum für Lebensmittel an. Nachdem Wilhelm Gehrig in den 1970er Jahren in den Ruhestand ging, wurde der Backbetrieb und das Lebensmittelgeschäft eingestellt und die Räumlichkeiten wurden fortan als Gastronomiebetrieb genutzt. Wegen seiner ruhigen, naturnahen Lage an den Steinbachtal-Anlagen ist der Steinbachtalbäck bis heute ein beliebtes Ausflugslokal.

Angebot[Bearbeiten]

Der Steinbachtalbäck bezeichnet sich selbst als „Fränkische Genußmanufaktur“: Auf der Speisekarte stehen fränkische und saisonale Gerichte, die allesamt frisch zubereitet werden. Zur warmen Jahreszeit gibt es vor dem Gasthaus einen kleinen Biergarten mit verstellbaren Sonnenschirmen. Ausgeschenkt wird das Bier der Brauerei Oechsner, daneben gibt es verschiedene Frankenweine.

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Dienstag bis Sonntag von 10.30 bis 22 Uhr, warme Küche 11 bis 21 Uhr
  • Montag Ruhetag

Anschrift[Bearbeiten]

Gasthaus Steinbachtalbäck
Inhaberin: Claudia Weidl
Steinbachtal 64
97082 Würzburg
Telefon: 0931 - 72394

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Annaschlucht


Umgebung[Bearbeiten]

Im Umfeld befinden sich das Erholungsgebiet Steinbachtal-Anlagen und die Annaschlucht. Es lohnt sich somit ein Besuch in Verbindung mit einem Spaziergang oder einer Wanderung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Werner Dettelbacher: Von der Fähre zum Steg: Eine Informationsschrift über das Naherholungsgebiet Steinbachtal, anläßlich der feierlichen Eröffnung der Sebastian-Kneipp-Steges, am 22. Juli 1978, Würzburg 1978, Werbe-Verlag Ingrid Beck, S. 14.

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …