Wolfgang Mainka

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wolfgang Mainka (* 1951) ist Jurist, Kunsthistoriker, Würzburger Stadtführer und fränkischer Mundartschriftsteller.

Stadtführer[Bearbeiten]

Seit 1995 dreht er, ausgestattet mit schwarzem Mantel, Hellebarde, Laterne und Horn, als Würzburger Nachtwächter seine abendliche Runde durch die Stadt und hängte 1997 seinen eigentlichen Beruf als Rechtsanwalt mit eigener Kanzlei an den Nagel.

Schriftstellerische Laufbahn[Bearbeiten]

Mainka publiziert unter dem Pseudonym „Der Würzburger Nachtwächter“ Bücher, Hörbücher und regelmäßig Kolumnen in der örtlichen Tageszeitung.

Publikationen (Auszug)[Bearbeiten]

  • Wolfgang Mainka / Simone Mainka (Illustr.): Würzburger Nachtwächterbüchle. Ein heiterer Stadtrundgang mit dem Würzburger Nachtwächter, Eigenverlag, Höchberg 2000, 80 S., ISBN 383110025x
  • Wolfgang Mainka: Würzburger Geschicht(l)e. Hrsg.: Sparkasse Mainfranken, 2012
  • Wolfgang Mainka: Von Mäusen, Ratten und Priestern: Ein fantastischer Krimi aus der Unterwelt des Würzburger Doms, Echter-Verlag, Würzburg 2015

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]