Weinhaus Dehner (Ochsenfurt)

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Weinhaus Dehner

Das Weinhaus Dehner ist ein Baudenkmal in der Ochsenfurter Altstadt.

Baubeschreibung

„Wohngebäude, dreigeschossiger, verputzter Walmdachbau mit reicher Barockgliederung, frühes 18. Jahrhundert.“

Geschichte

Das private als auch geschäftliche Leben der Dehners hat in der Ochsenfurter Altstadt in der ehemaligen Krämersgasse im Jahre 1867 begonnen. Dort übernahm Johann Peter Dehner (1850-1926) nach der Lehre und Meisterprüfung im Jahr 1872 die „George Konditorei“. Doch hier konnte das kleine Geschäft an diesem Ort nicht bleiben, denn der Stadtrat hatte bereits 1866 beschlossen die Durchfahrt von Ochsenfurt zu erweitern und somit die gesamte Häuserzeile nördlich der Stadtpfarrkirche dem Verkehr zu opfern. Als sich schließlich im Jahre 1875 der Kauf eines größeren Hauses in der heutigen unteren Hauptstraße 17 anbot, war Johann Peter Dehner bereit, das zum Abbruch bestimmte Haus aufzugeben und das größere Barock-Haus aus dem Jahr 1690 in eine Konditorei mit Café und Kolonialwarenladen umzubauen. Das Weinhaus besteht an diesem Standort nach wie vor.

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …