Wegkreuz am Fuchsweg (Kürnach)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegkreuz am Fuchsweg

Das Wegkreuz am Fuchsweg ist ein Baudenkmal in Kürnach.

Standort[Bearbeiten]

Das Kruzifix steht in der Flurlage Fuchs am Fuchsweg.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Kruzifix war Teil des ersten Ehrenmals für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege und stand bei der Kirche. Als Pfarrer Erhard Martin ein neues Ehrenmal an der Mauer des Pfarrgartens anbringen ließ, fand das Kruzifix einen neuen Standplatz als Wegkreuz in der Kürnacher Flur.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Wegkreuz, Kruzifix auf Postament mit Inschrift, bez. 1921.“

Aufbau[Bearbeiten]

Gerahmter und rundförmig abschließender Sockel mit Hochkreuz

Ikonografie[Bearbeiten]

  • Korpus: Plastik des Gekreuzigten
  • Sockelvorderseite: Halbrelief eines Kreuzes

Inschrift[Bearbeiten]

  • Sockel: IM / KREUZ / IST HEIL / UND / FRIEDEN.

Grenzsteine[Bearbeiten]

In unmittelbarer Umgebung befinden sich historische Grenzsteine mit folgenden Inschriften: JVLIVS für Juliusspital, W für Würzburg und WBS für Würzburger Bürgerspital.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, Baudenkmäler in Kürnach, Nr. D-6-79-156-17.
  • Christine Demel: Die Kürnacher Bildstockwanderwege. Selbstverlag, Kürnach 2006
  • Inventar religiöser Kleindenkmale im nördlichen Landkreis Würzburg (Gemeinden mit Ortsteilen), Abschnitt XVII, Universitätsbibliothek Würzburg, S. 325-326

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …