Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walderlebniszentrum im Gramschatzer Wald
Walderlebniszentrum im Gramschatzer Wald

Das Walderlebniszentrum befindet sich im Gramschatzer Wald nahe des Waldhauses Einsiedel.

Träger

Aufwandsträger des Walderlebniszentrums ist das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Würzburg, die Marktgemeinde Rimpar und der Förderverein.

Bildungsangebot und Exponate

DasWalderlebniszentrum bietet ganzjährig Zugang zum Wald, an dem für alle waldbezogenen Themen (Lebensraum, Bewirtschaftung, Holzprodukte) ein Ansprechpartner zur Verfügung steht, der informiert und ggf. weiterführende Verbindungen herstellt, in dem sich Interessierte über Holz als nachhaltiger Rohstoff sowie andere nachwachsende Rohstoffe informieren können, natur- und waldpädagogische Veranstaltungen durchgeführt werden können in Form von Ausstellungen und Exkursionen und andere Institutionen eine Plattform erhalten, ihre Informations- und Beratungsangebote zu den Themen Wald, Holznutzung, regenerative Energien u.ä. an ein breites Publikum heranzutragen.

Filmfestival „KinoWald!”

2014 wurden beim Filmfestival „KinoWald!” vom 24. bis 27. Juli Naturdokumentationen gezeigt. Die Spielstätte befand sich direkt im Wald mit einer Großleinwand zwischen illuminierten Bäumen. [1]

Raumangebot und Architektur

Das Gebäude wurde in moderner Holzbauweise mit Foyer, Gruppenraum, Büros und Nebenräumen und Arbeitshütte errichtet. Ergänzt wurde es durch drei Spiel-/Info-Stationen im direkten Umgriff und eine Waldwerkstatt. Ein mit Holzpellets befeuertes Blockheizkraftwerk sorgt für die Beheizung. Aufgrund der werktäglichen Öffnungszeiten am Vor- und Nachmittag wendet sich das Walderlebniszentrum explizit an Schulklassen.

Förderverein Walderlebniszentrum Gramschatzer Wald e.V.

Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, den Wald sowie Natur und Umwelt in der mainfränkischen Kulturlandschaft zu erhalten und zu fördern. Dies bedeutet die Förderung des Walderlebniszentrums im Gramschatzer Wald und die Durchführung von allgemeinbildenden und wissenschaftlichen, insbesondere natur- und waldpädagogischen Veranstaltungen in Form von Ausstellungen, Exkursionen, Führungen, Seminaren, Vorträgen, Workshops u.ä. Die Förderung der Umweltbildung und des Umweltbewusstseins im Sinne der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ durch entsprechende Angebote steht im Mittelpunkt.

Öffnungszeiten

  • Montag bis Freitag 8.30 - 16.30 Uhr
  • Samstag geschlossen
  • Sonntag 13.00 - 16.30 Uhr

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Einsiedel/Walderlebniszentrum


Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …