Würzer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Würzer ist als Weißweinsorte eine Neuzüchtung aus Gewürztraminer und Müller-Thurgau.

Geschichte[Bearbeiten]

Georg Scheu züchtete diese Sorte im Jahr 1932 an der Landesanstalt für Rebenzüchtung in Alzey. Die Erteilung des Sortenschutzes sowie die Eintragung in die Sortenliste erfolgte 1978. Die Angaben des Züchters zu den Kreuzungseltern konnten in der Zwischenzeit durch DNA-Analyse bestätigt werden. In Franken ist nur rund ein Hektar mit dieser Rebe bepflanzt.

Merkmale[Bearbeiten]

Als Nachteil im Weinberg hat sich die hohe Frostempfindlichkeit und Anfälligkeit gegen Bleichsucht gezeigt.

Geschmack[Bearbeiten]

Der Wein ist rassig, frisch und elegant und hat ein schönes Muskatbukett. Die Bezeichnung Würzer ist ein Hinweis auf seine würzige Art.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]