VIKZ Moschee

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die VIKZ Moschee besteht seit dem Jahr 2010 im Stadtbezirk Frauenland an der Stelle des ehemaligen Hotel Rosenau.

Dachverband[Bearbeiten]

Träger ist der Verband der Islamischen Kulturzentren in Köln. Der Verband der Islamischen Kulturzentren e.V. ist ein im sozialen und kulturellen Bereich tätiger gemeinnütziger Verein und eine islamische Religionsgemeinschaft im Sinne des Artikels 140 GG, der seine Aktivitäten nach geltendem Recht ausübt.

Gegründet wurde der Verband im September 1973 unter dem Namen „Islamisches Kulturzentrum e.V." in Köln, um die Bedürfnisse der damaligen muslimischen, vor allem der türkischen Gastarbeiter in Deutschland zu decken. Dem Verband sind bundesweit zirka 300 selbstständige Moschee- und Bildungsvereine angeschlossen. Ziel und Zweck der Verbandsarbeit ist die religiöse, soziale und kulturelle Betreuung von Muslimen in Deutschland.

Angaben zur Moschee[Bearbeiten]

Merkmal Ausprägung
Eröffnung 2010
Sprache der Chutba Türkisch/Deutsch
Minarett nein
Adhanruf nein
Freitagsgebet ja
Frauenbereich ja

Kontakt[Bearbeiten]

Verband der Islamischen Kulturzentren
Erthalstraße 1
97074 Würzburg
Telefon: 0931-886908
Telefax: 0931-2600995

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]