Ulrich Weibeler

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ulrich Weibeler, der Ältere († nach 1340) war rechtskundiger Würzburger Bürgermeister.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Am 18. August 1334 ist Ulrich bezeugt als Käufer des Dorfes Zellingen vom Abt des Klosters Fulda. Sein gleichnamiger Sohn Ulrich, der Jüngere ist am 30. Juli 1364 als Erwerber des Fisch- und Mühlrechts auf dem Main zwischen der Alten Mainbrücke und dem Kloster Himmelspforten bezeugt, das er vom Abt des Benediktinerkloster St. Stephan, Friedrich von Münster, gegen Zahlung einer jährlichen Erbpacht erhält.

Bürgermeister von Würzburg[Bearbeiten]

Weibeler war Bürgermeister in Würzburg zwischen 1327 und 1340. Explizit belegt sind die Jahre 1337 und ab 1339 sein Amt als älterer Bürgermeister. Die Familie Weibeler stellte nacheinander einige Würzburger Bürgermeister.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]