Trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tof logo.jpg

Die Trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH betreibt ein regionales Auslieferungslager in Würzburg

Geschichte[Bearbeiten]

Seit Jahren suchten Pharma-Hersteller nach schnellen und direkten Distributionslösungen für ihre Produkte. Walter Schmidt aus Weinheim und Peter Winkler aus Köln entwickelten 1971 gemeinsam mit Adolf Neuhaus, dem Versandleiter des Pharma-Unternehmens Madaus, ein Konzept zur direkten Belieferung von Apotheken und Krankenhäusern. So entstand der erste flächendeckende Schnell-Lieferdienst Deutschlands. Es beginnt mit Kleintransporten bis 2 kg Gewicht in Papiertüten und Privatautos. 2003 wird Durch Gründung von insgesamt 40 Distributionsgesellschaften die Grundlage geschaffen, die Bereiche Auslieferung und Übernahme auszugliedern. Die Verantwortung für die Distributionsgesellschaften tragen nun die selbstständigen Systempartner von trans-o-flex. 2007 übernahm die Österreichische Bundespost zunächst 74,9% der trans-o-flex-Anteile und 2008 den Rest. Firmenhauptsitz ist heute Weinheim/Bergstraße. Im April 2016 übernehmen die Amberger Familien GbR, Tegernsee und die Schoeller Holding, München/Zürich das Franchiseunternehmen zu gleichen Teilen.

Lage[Bearbeiten]

Das Würzburger Depot befindet sich im Gewerbegebiet zwischen Heuchelhof und Rottenbauer.

Kontakt[Bearbeiten]

Trans-o-flex Schnell-Lieferdienst GmbH
Delpstraße 2
97084 Würzburg
Telefon: 0931 - 60003-0

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …